Angebote zu "Führungsstile" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Führungsstil und Leistungseffektivität im Krank...
66,81 € *
ggf. zzgl. Versand

Petra Rixgens untersucht in einer mikrosoziologischen Studie theoretisch und empirisch die Frage, ob die sozialen Führungsstile von Pflegekräften und Ärzten in Krankenhäusern der Allgemeinversorgung nachweisbare Effekte auf die Leistungseffektivität solcher Organisationen haben. Sie zeigt, dass das Ausmaß des sozialen Respekts und der sozialen Kontrolle der Vorgesetzten für ihre Mitarbeiter zentrale Steuerungsprinzipien für das Miteinander sind. Der authoritative und der laissez-faire Führungsstil stärken die Leistungseffektivität eines Krankenhauses, der indifferente und der autoritäre Führungsstil schwächen sie.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
An der strengen Leine oder frei laufen lassen?
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Studie analysiert die drei klassischen Führungsstile, autoritär, kooperativ und Laissez-faire in der deutschen Internet-Startup-Branche. Inwieweit liegt die alleinige Entscheidungskompetenz beim Vorgesetzten, findet im Sinne des kooperativen Stils eine Abstimmung statt oder dürfen beziehungsweise sollen die Mitarbeiter selbstverantwortlich entscheiden? Welche Faktoren beeinflussen den praktizierten Führungsstil? Die Auswertung von 113 CEO deutscher Startups gegebenen Antworten auf einen von dem Autor nach sozialwissenschaftlichen Kriterien erstellten umfangreichen Fragebogen bringt Klärung.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Erarbeitung einer Studie zur Anwendung spezifis...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Berufsakademie Sachsen in Dresden, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Erarbeitung einer Studie zur Anwendung spezifischer Führungsstile mit dem Ziel eines effizienten Einsatzes der InstrumentarienEigene Rituale und eine eigene Kultur bestimmen jedes Unternehmen. Sie sind Ausdruck der Identifikation mit dem Unternehmen, dem Betriebsklima und dem vorherrschenden Führungsstil. Dabei ist ein wesentlicher Faktor der Unternehmenskultur, die Führungsqualität des Unternehmens. Die Mitarbeiterführung unterliegt hierbei einem ständigen Wandel, da sich Wertvorstellungen, Ansprüche und Bedürfnisse der Mitarbeiter fortwährend ändern. Deshalb ist es wichtig als Führungskraft diese Veränderungen zu erkennen und das Führungsverhalten anzupassen.Zunächst werden die Grundlagen der Personalführung und die unterschiedlichen Führungsmöglichkeiten und Führungsmodelle dargelegt. Der Schwerpunkt liegt in dieser Arbeit auf dem Thema Führungsstile. Es werden die einzelnen Führungsstile erläutert, verglichen und deren Vor- und Nachteile dargestellt. Mit Hilfe des situativen Führens soll erörtert werden, ob es den einzig richtigen Führungsstil überhaupt gibt. Zudem wird die Bedeutung der emotionalen Führung als neue Führungsrichtung betrachtet. Der Autor hat eine gesonderte Auswahl an Führungsinstrumenten und Führungsmitteln getroffen und wird die Auswirkung dieser auf die Mitarbeiter aufzeigen.Inhalt1 Anlass und Ablauf der Arbeit 2 Definition der Personalführung3 Führungsmöglichkeiten / Führungsmodelle3.1 Führungsinstrumente3.2 Führungsstile3.3 Managementtechniken3.4 Führungsmittel3.5 Führungserfolg4 Klassische Führungsstile4.1 Autoritärer Führungsstil4.2 Kooperativer Führungsstil4.3 Laissez - Faire Führungsstil5 Traditionelle Führungsstile 5.1 Patriarchalischer Führungsstil5.2 Autokratischer Führungsstil 5.3 Bürokratischer Führungsstil 5.4 Charismatischer Führungsstil 6 Dimensionale Führungsstile 6.1 Eindimensionale Führungsstile6.2 Zweidimensionaler Führungsstil6.3 Mehrdimensionale Führungsstile7 Bedeutung von situativen und emotionalen Führen8 Auswirkungen der Führungsinstrumente und Führungsmittel auf die Mitarbeiter 9 Erkenntnisse der Studie

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Führungseffizienz durch Persönlichkeit, Macht u...
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Hamburger Fern-Hochschule, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS 3 ABBILDUNGSVERZEICHNIS 3 ANLAGENVERZEICHNIS 3 1 EINFÜHRUNG IN DAS THEMA 4 2 GRUNDLAGEN DER FÜHRUNG 4 2.1 Was ist Führung? 4 2.2 Bedeutung von Führung 5 2.3 Die Person des Führenden 5 2.4 Auswirkungen von Führung auf die Arbeitnehmer 6 2.5 Führungsethik 6 3 FÜHRUNGSSTILE 7 3.1 Klassische Führungsstile 8 3.1.1 Der autoritäre Führungsstil 8 3.1.2 Der kooperative Führungsstil 8 3.1.3 Der Laissez-faire-Führungsstil 8 3.2 Traditionelle Führungsstile 8 3.2.1 Der patriarchalische Führungsstil 8 3.2.2 Der charismatische Führungsstil 9 3.2.3 Der autokratische Führungsstil 9 3.2.4 Der bürokratische Führungsstil 9 4 INSTRUMENTE DER FÜHRUNG 10 4.1 Führung durch Persönlichkeit und Charisma 10 4.2 Führung durch Macht und Autorität 11 4.2.1 Welche Bedeutung hat Macht für die Führung? 11 4.2.2 Zusammenhang zwischen Macht und Führungseffizienz 12 5 MODERNE MANAGEMENTKONZEPTE 12 5.1 Begriff 12 5.2 Management by Exception 13 5.3 Management by Delegation 13 5.4 Management by Objectives (MbO) 14 5.5 Management versus Führung 14 6 BEISPIELE AUS DER BETRIEBLICHEN PRAXIS 15 6.1 Interview 1 15 6.1.1 Fallsituation 1 16 6.1.2 Fallsituation 2 17 6.2 Interview 2 19 6.2.1 Fallsituation 1 20 6.2.2 Fallsituation 2 21 7 ZUSAMMENFASSUNG 22 LITERATURVERZEICHNIS 23

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Führungsverhalten am Beispiel eines leitenden M...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: keine, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Betriebspraktikum, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sommer 1996 nach meinem Abitur arbeitete ich im Zeitraum vom 08.07.1996 bis 09.08.1996 bei der Firma b+f in W. . Mir hat die Arbeit dort sehr gut gefallen - sowohl vom fachlichen Standpunkt aus als auch vom Betriebsklima her. Da es möglich war, mir die Arbeit dort als Praktikum, das als Sozial- oder Betriebspraktikum im Rahmen des Studiums an Grund- und Hauptschulen verlangt wird, anzuerkennen, habe ich mich entschlossen, meinen Praktikumsbericht über meine Arbeit dort zu verfassen. In diesem Unternehmen fiel mir ganz prägnant auf, wie wenig der Filialleiter -der mir auch die zu erledigenden Aufgaben zuteilte- eigentlich von seiner 'Führungsmacht' Gebrauch zu machen schien. Trotzdem -oder gerade deshalb- funktioniert der Betrieb einwandfrei. Da ich im SS 97 (innerhalb meines Studiums des Faches Sozialpsychologie auf Magister) ein Seminar mit dem Titel 'Gruppentheorien II' besuchte und dort mit einer Kommilitonin eine Hausarbeit zum Thema 'Führungsverhalten' verfasste, war ich für das Thema 'Führung' sensibilisiert. Ich fragte mich, welchen Führungsstil der Filialleiter eigentlich -bewusst oder unbewusst- anwandte. Daher beschloss ich, in diesem Praktikumsbericht das Thema Führungsstile zu behandeln; und zwar mit folgenden Schwerpunkten: - Was für verschiedene Modelle über Führung gibt es überhaupt ? (Dieser Punkt muss natürlich dem Umfang der Arbeit entsprechend eingegrenzt werden. Hierbei entschied ich mich, auf das Modell autokratischer-demokratischer-laissez-faire-Führungsstil von Lewin differenzierter einzugehen.) - Welcher Führungsstil kennzeichnet das Verhalten des leitenden Mitarbeiters in der Firma b+f ? [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Ein Experiment zur Wahrnehmung und Zuschreibung...
115,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Die Diplomarbeit beinhaltet den theoretischen Hintergrund und ein Experiment zur Wahrnehmung und Zuschreibung von Führungserfolg bzw. Misserfolg. Sie wurde im November 2005 dem Lehrstuhl für Betriebs- und Organisationspsychologie der RWTH Aachen vorgelegt und insgesamt mit der Note 1,3 bewertet. Im 1. Kapitel wird der theoretische Hintergrund der Arbeit dargestellt. Führung und Führungserfolg wird definiert und Attributionstheorien der Führung vorgestellt. Ein Schwerpunkt liegt auf impliziten Führungstheorien wie kognitiven Theorien der Führung und dem ¿Romance of Leadership¿-Konzept von Meindl. Zum ersten Mal werden diese kognitiven Führungstheorien mit den von Bass postulierten Führungsstilen transformational, transaktional und laissez-faire in Verbindung gebracht. Fazit des theoretischen Hintergrunds: Führungserfolg ist eine Zuschreibungsleistung. Die Theorie wird anhand von empirischen Befunden in Kapitel 2 belegt. Zahlreiche Studien zeigen, dass Führungskräfte sowohl für negative als auch positive Ereignisse in Organisationen verantwortlich gemacht werden. Die experimentelle Studie dieser Diplomarbeit untersucht den Einfluss des transformationalen, transaktionalen und Laissez-faire Führungsstils auf die Wahrnehmung und Zuschreibung von Erfolgen und Misserfolgen. 72 studentische Versuchspersonen hörten eine Rede einer fiktiven Führungskraft, die einen der drei Führungsstile widerspiegelte. Anschliessend erhielten sie eine Rückmeldung über das Ergebnis eines Projekts, welches entweder erfolgreich oder nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Aufgabe der Versuchspersonen war es, die Erfolgswahrscheinlichkeit des Projektes und das Führungsverhalten einzuschätzen sowie zu bewerten, in welchem Ausmass das Projektergebnis auf die Führungskraft, die Mitarbeiter der Projektgruppe, die Aufgabenschwierigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen oder auf zufällige Einflüsse zurückzuführen ist. Die abhängigen Variablen wurden mit dem Multifactor Leadership Questionnaire (Bass, 1985) und einem zu diesem Zweck entwickelten Attributionsfragebogen erhoben. Der Persönlichkeitsfragebogen NEO-FFI diente als Moderatorvariable und erfasst individuelle Ausprägungen auf den Skalen der Big-Five-Dimensionen. Die Ergebnisse zeigen, dass Führungskräfte in Organisationen hauptsächlich für Misserfolge und Mitarbeiter hauptsächlich für Erfolge verantwortlich gemacht werden. Transaktionalen Führungskräften werden Erfolge [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Erarbeitung einer Studie zur Anwendung spezifis...
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Berufsakademie Sachsen in Dresden, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Erarbeitung einer Studie zur Anwendung spezifischer Führungsstile mit dem Ziel eines effizienten Einsatzes der InstrumentarienEigene Rituale und eine eigene Kultur bestimmen jedes Unternehmen. Sie sind Ausdruck der Identifikation mit dem Unternehmen, dem Betriebsklima und dem vorherrschenden Führungsstil. Dabei ist ein wesentlicher Faktor der Unternehmenskultur, die Führungsqualität des Unternehmens. Die Mitarbeiterführung unterliegt hierbei einem ständigen Wandel, da sich Wertvorstellungen, Ansprüche und Bedürfnisse der Mitarbeiter fortwährend ändern. Deshalb ist es wichtig als Führungskraft diese Veränderungen zu erkennen und das Führungsverhalten anzupassen.Zunächst werden die Grundlagen der Personalführung und die unterschiedlichen Führungsmöglichkeiten und Führungsmodelle dargelegt. Der Schwerpunkt liegt in dieser Arbeit auf dem Thema Führungsstile. Es werden die einzelnen Führungsstile erläutert, verglichen und deren Vor- und Nachteile dargestellt. Mit Hilfe des situativen Führens soll erörtert werden, ob es den einzig richtigen Führungsstil überhaupt gibt. Zudem wird die Bedeutung der emotionalen Führung als neue Führungsrichtung betrachtet. Der Autor hat eine gesonderte Auswahl an Führungsinstrumenten und Führungsmitteln getroffen und wird die Auswirkung dieser auf die Mitarbeiter aufzeigen.Inhalt1 Anlass und Ablauf der Arbeit 2 Definition der Personalführung3 Führungsmöglichkeiten / Führungsmodelle3.1 Führungsinstrumente3.2 Führungsstile3.3 Managementtechniken3.4 Führungsmittel3.5 Führungserfolg4 Klassische Führungsstile4.1 Autoritärer Führungsstil4.2 Kooperativer Führungsstil4.3 Laissez - Faire Führungsstil5 Traditionelle Führungsstile 5.1 Patriarchalischer Führungsstil5.2 Autokratischer Führungsstil 5.3 Bürokratischer Führungsstil 5.4 Charismatischer Führungsstil 6 Dimensionale Führungsstile 6.1 Eindimensionale Führungsstile6.2 Zweidimensionaler Führungsstil6.3 Mehrdimensionale Führungsstile7 Bedeutung von situativen und emotionalen Führen8 Auswirkungen der Führungsinstrumente und Führungsmittel auf die Mitarbeiter 9 Erkenntnisse der Studie

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Ein Experiment zur Wahrnehmung und Zuschreibung...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Die Diplomarbeit beinhaltet den theoretischen Hintergrund und ein Experiment zur Wahrnehmung und Zuschreibung von Führungserfolg bzw. Misserfolg. Sie wurde im November 2005 dem Lehrstuhl für Betriebs- und Organisationspsychologie der RWTH Aachen vorgelegt und insgesamt mit der Note 1,3 bewertet. Im 1. Kapitel wird der theoretische Hintergrund der Arbeit dargestellt. Führung und Führungserfolg wird definiert und Attributionstheorien der Führung vorgestellt. Ein Schwerpunkt liegt auf impliziten Führungstheorien wie kognitiven Theorien der Führung und dem ¿Romance of Leadership¿-Konzept von Meindl. Zum ersten Mal werden diese kognitiven Führungstheorien mit den von Bass postulierten Führungsstilen transformational, transaktional und laissez-faire in Verbindung gebracht. Fazit des theoretischen Hintergrunds: Führungserfolg ist eine Zuschreibungsleistung. Die Theorie wird anhand von empirischen Befunden in Kapitel 2 belegt. Zahlreiche Studien zeigen, dass Führungskräfte sowohl für negative als auch positive Ereignisse in Organisationen verantwortlich gemacht werden. Die experimentelle Studie dieser Diplomarbeit untersucht den Einfluss des transformationalen, transaktionalen und Laissez-faire Führungsstils auf die Wahrnehmung und Zuschreibung von Erfolgen und Misserfolgen. 72 studentische Versuchspersonen hörten eine Rede einer fiktiven Führungskraft, die einen der drei Führungsstile widerspiegelte. Anschließend erhielten sie eine Rückmeldung über das Ergebnis eines Projekts, welches entweder erfolgreich oder nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Aufgabe der Versuchspersonen war es, die Erfolgswahrscheinlichkeit des Projektes und das Führungsverhalten einzuschätzen sowie zu bewerten, in welchem Ausmaß das Projektergebnis auf die Führungskraft, die Mitarbeiter der Projektgruppe, die Aufgabenschwierigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen oder auf zufällige Einflüsse zurückzuführen ist. Die abhängigen Variablen wurden mit dem Multifactor Leadership Questionnaire (Bass, 1985) und einem zu diesem Zweck entwickelten Attributionsfragebogen erhoben. Der Persönlichkeitsfragebogen NEO-FFI diente als Moderatorvariable und erfasst individuelle Ausprägungen auf den Skalen der Big-Five-Dimensionen. Die Ergebnisse zeigen, dass Führungskräfte in Organisationen hauptsächlich für Misserfolge und Mitarbeiter hauptsächlich für Erfolge verantwortlich gemacht werden. Transaktionalen Führungskräften werden Erfolge [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Führungsverhalten am Beispiel eines leitenden M...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: keine, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Betriebspraktikum, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sommer 1996 nach meinem Abitur arbeitete ich im Zeitraum vom 08.07.1996 bis 09.08.1996 bei der Firma b+f in W. . Mir hat die Arbeit dort sehr gut gefallen - sowohl vom fachlichen Standpunkt aus als auch vom Betriebsklima her. Da es möglich war, mir die Arbeit dort als Praktikum, das als Sozial- oder Betriebspraktikum im Rahmen des Studiums an Grund- und Hauptschulen verlangt wird, anzuerkennen, habe ich mich entschlossen, meinen Praktikumsbericht über meine Arbeit dort zu verfassen. In diesem Unternehmen fiel mir ganz prägnant auf, wie wenig der Filialleiter -der mir auch die zu erledigenden Aufgaben zuteilte- eigentlich von seiner 'Führungsmacht' Gebrauch zu machen schien. Trotzdem -oder gerade deshalb- funktioniert der Betrieb einwandfrei. Da ich im SS 97 (innerhalb meines Studiums des Faches Sozialpsychologie auf Magister) ein Seminar mit dem Titel 'Gruppentheorien II' besuchte und dort mit einer Kommilitonin eine Hausarbeit zum Thema 'Führungsverhalten' verfasste, war ich für das Thema 'Führung' sensibilisiert. Ich fragte mich, welchen Führungsstil der Filialleiter eigentlich -bewußt oder unbewußt- anwandte. Daher beschloß ich, in diesem Praktikumsbericht das Thema Führungsstile zu behandeln; und zwar mit folgenden Schwerpunkten: - Was für verschiedene Modelle über Führung gibt es überhaupt ? (Dieser Punkt muß natürlich dem Umfang der Arbeit entsprechend eingegrenzt werden. Hierbei entschied ich mich, auf das Modell autokratischer-demokratischer-laissez-faire-Führungsstil von Lewin differenzierter einzugehen.) - Welcher Führungsstil kennzeichnet das Verhalten des leitenden Mitarbeiters in der Firma b+f ? [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot